WEINGUT DR. WEHRHEIM: BESTES PFALZ-TERROIR

Seit mehreren Generationen gehört der Weinbetrieb Dr. Wehrheim zu den angesehensten Weingütern der Pfalz. Die Weinberge des Weinguts werden nach biologisch zertifizierten Richtlinien biodynamisch bewirtschaftet:

Weisser Burgunder Buntstück trocken 2017:  Der Burgunder strahlt klar mit silbrigen und weißgoldenen Reflexen im Glas. Saftige und vollreife Aromen gelber Früchte sind zu erkennen. Neben reifen Äpfeln, Birnenkompott, Banane und Ananas präsentiert die Nase salzige mineralische Aromen. Am Gaumen entfaltet sich eine cremige Konsistenz, die großen Trinkspaß verspricht. Der weiße Tropfen zeigt trocken-weiche Substanz mit würzigen Akzenten, Klarheit und Leichtigkeit. Der Buntstück-Burgunder weiss auch mit mineralischem Druck und feinfruchtigem, leicht bittersüßem Nachhall zu überzeugen. Der Anbau der Weißburgunder-Reben erfolgt im Wesentlichen auf Buntsandstein. Dadurch erhält der Wein seinen leichten Schmelz, der von einer nicht zu dominanten und dennoch spürbaren Säure begleitet wird. Das ist ein Grund, warum der Weiße Burgunder Buntstück trocken zu den beliebtesten Weinen für den täglichen Genuss gehört, die bei Dr. Wehrheim produziert werden. Nach sorgfältiger Handlese erfolgte die Vinifizierung durch temperaturkontrollierte Gärung und Reifung auf der Feinhefe im Edelstahltank. Der Weißwein bietet eine Lagerfähigkeit von zwei Jahren und passt gut zu frischen Sommersalaten, Antipasti, leichten Pastagerichten, hellem Fleisch und Geflügel sowie zu mildem Käse. Der pfälzische Weißburgunder ist ein vorzüglicher Sommerwein, dessen ideale Trinktemperatur zwischen 8 und 10°C liegt.
Birkweiler Riesling trocken aus dem Rotliegenden VDP.Ortswein 2017: Rotliegender Boden und die Edelrebe gehen beim Riesling Birkweiler Rotliegend VDP.Ortswein aus dem Weingut Dr. Wehrheim eine harmonische Partnerschaft ein. Die anspruchsvolle Rebe und der markante Boden verbinden sich beim Riesling Birkweiler Rotliegend VDP Ortswein zu einem kontrastreichen Wein. Hellgelb verströmt der Riesling mit goldenen Reflexen exotisches Flair, in dem tropische Früchte wie Mango, Ananas und Papaya zu spüren sind. Außerdem rundet ein herb-würzigen Kräuter-Strauß den Riesling-Genuss ab. Ein feiner Begleiter von ausgesuchten Speisen. Im Abgang präsentiert sich eine elegante Mineralität aus dem Schiefer des Rotliegenden. Der Riesling entfaltet einen besonderen Geschmack, der würzigen Fisch und Meeresfrüchte begleitet, und dem Genießer auch zur asiatischen Küche mit Reis- und Nudelgerichten ein nicht alltägliches Geschmackserlebnis biet.
Chardonnay Birkweiler aus dem Keuper VDP.Ortswein 2016: Durch die selektive Handlese der Chardonnay-Traube entsteht ein vollmundiger Weißwein, der durch die Gärung im Barriquefass aus französischem oder pfälzischem Holz eine besondere Note der Südlichen Weinstraße in die Flasche bringt. Fruchtig und vollmundig lässt der Wein das Bild eines vielfältigen Fruchtkorbes. Mit hellgelber Farbe und goldenen Reflexen ergießt sich der Chardonnay in das Glas. Exotische Früchte bilden mit Pampelmuse und Lychee eine gelungene Mischung, die im Nachgang den Genuss in die Exotik lenkt. Dabei runden warme, leicht holzige Akzente aus Vanille und süßer Banane das Aroma leicht ab. Die Komposition des Chardonnay Birkweiler aus dem Keuper VDP.Ortswein lässt sich in Menüs zu kräftigen Fischspezialitäten, Gerichten mit hellem Fleisch und zu Pasta mit hellen Soßen kredenzen.
Riesling Buntstück trocken 2017: Der Name Buntstück bezieht sich auf den Boden, auf dem der Riesling trocken von Dr. Wehrheim stand. Der Buntsandstein ist ein karger Boden, der eher geringe Erträge zulässt, die Beeren sind kleiner, was dem Aroma zugute kommt. Der Riesling ist konzentriert mit einem markanten und animierenden Säuregerüst. Der Riesling Buntstück hat einen feinen Duft nach grünem Apfel und Limette. Durch seine feingliedrige, klare Struktur mit markanter, lebhafter, gut eingebunderner Säure präsentiert dieser Wein einen klassischen Kabinett. Die sanfte Mineralität ist auch noch im Abgang und beim Nachhall präsent. Der Riesling passt zu zart gedünsteten Fischgerichten mit leichten Soßen, zu kalten Fischvorspeisen wie Terrinen oder Pasteten. Bevor der Weißwein auf die Flasche kam, mussten seine Trauben manuell selektiert werden. Nur gesunde Riesling-Trauben wurden gepflückt, die nach der Lese sehr schonend weiterverarbeitet wurden. Der reduktive Ausbau verlief temperaturkontolliert in Edelstahltanks. In eigenen Weinkeller kann der Buntstück-Riesling übrigens gute fünf Jahre lagern.
2017 Riesling trocken Birkweiler Am Dachsberg VDP.ERSTE LAGE: Am Dachsberg kennzeichnet eine erstklassige Lage mit eigenständigem Charakter, in der optimale Wachstumsbedingungen herrschen und nachweislich über lange Zeit Weine mit nachhaltig hoher Qualität erzeugt wurden, wie dieser Riesling mit reifer, gelbfruchtiger Aromatik, in der Nase Zitrone, Limette, gelber Apfel, sehr saftig und pikant am Gaumen.  Terroir: Verwitterungsböden circa 250 Millionen Jahre alt. Der Buntsandstein ist die im Pfälzer Wald vorherrschende geologische Formation. Er wird seit Jahrhunderten als Baumaterial genutzt. Wie der Rote Schiefer wurde auch der Buntsandstein unter heißem Klima in wüstenartigen Gebieten abgelagert. Ständige Meereseinbrüche und Wechsel zwischen Flachmeer und Flachland sind kennzeichnend. Seine gelbe bis tiefrote Farbe verdankt der Buntsandstein wechselnden Gehalten an Eisenoxyd. Ausbau und Lese: Ertragsreduzierende Maßnahmen während der Vegetationszeit im Weinberg, selektive Handlese, temperaturkontrollierte Gärführung, klassisch reduktiver Ausbau im Stahltank, Essensempfehlung: Fisch, Geflügel oder helles Fleisch.
Weissburgunder Mandelberg von Wehrheim VDP:GROSSE LAGE: Er gehört Jahr für Jahr zu den besten Vertretern dieser Sorte. Auch im anspruchsvollen 2016er Jahr ist den Wehrheims ein großer Wurf gelungen. In der Nase kommt zuerst leichte Rauchigkeit durch, Birnenaromen, ein Hauch Akazienblüte und feiner Würze. Am Gaumen schmeckt das Mandelberger Grosse Gewächs nach purem Stein, es hat eine kalkige Mineralik, dazu kommt dann eine saftig-spannungsgeladene Säure, wieder Birne und etwas Quitte. Passt zu Fischgerichten, Geflügel, hellem Fleisch.
Foto: – Text: Klaus Feldkeller

tools.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Kommentare sind geschlossen.