VINWORLD BERLIN: SCHAUFENSTER ZUR WEIN-WELT

Weine der Welt zu präsentieren, mit diesem Anspruch ist die Messe „Vinworld“  in Berlin angetreten. Im Palazzo Italia „Unter den Linden“  präsentierten internationale Winzer ihre Produkte:

Unter dem Namen „Mandrarossa“ vermarkten die Winzer des sizilianischen Unternehmens Cantine Sette Soli einen Wein der Oberklasse, den Verkaufs-Managerin Natia Vibliani in Berlin präsentierte. Vinifiziert werden hierfür nur die besten Trauben von der Südküste Siziliens, wo sie unter viel Sonneneinstrahlung und warmer Meeresbrise reifen können. Mit dem Label „Settesoli“ sind diejenigen Weine versehen, die sich für den täglichen Genuss eignen. Insgesamt neun verschiedene Variationen sind dafür gedacht, mit verschiedenen Speisen kombiniert zu werden.
Natia Vibliani von der Winzergenossenschaft „Cantine Sette Soli“stellte die Marke „Mandrarossa“ vor.
Zu einem fairen Preis findet man hier Weiß- und Rotweine, die sich durch einen feinen Geschmack auszeichnen und dabei das Terroir Siziliens reflektieren: Cantinesettesoli . Insgesamt 222 selektierte Erzeuger aus aller Welt mit über 1350 Weinen, 8 Seminaren mit geführten Sonderverkostungen, durchgeführt von den Weinprofis der Zeitschrift Vinum und eine ganze Reihe vinophiler Entdeckungen erwarteten die Gäste bei einem Besuch der „Vinworld“ im Palazzo Italia an der Promenade „Unter den Linden“ nahe am Brandenburger Tor.
Der Palazzo Italia stand ganz im Zeichen der Vinworld.
Der Spumante Garda DOC hatte bereits im September in Mantova seine Weltpremiere. Die Typologie Spumante war unlängst in das Regelwerk der Dachdenomination DOC Garda aufgenommen worden. Der Spumante Garda DOC wird von zehn kontrollierten Herkünften im Veneto und den entsprechenden Rebsorten gespeist: Valtènesi, San Martino della Battaglia, Lugana, Colli Mantovani, Custoza, Bardolino, Valdadige, Valpolicella, Durello und Soave. Das Einzugsgebiet ist mit 31.000 Hektar Rebfläche enorm. 27.889 Hektar fallen auf die Provinz Verona, die restlichen 3.211 Hektar auf Mantova und Brescia. Schätzungsweise wird vor allem die überreichlich vorhandene Garganega-Traube aus Soave in den Garda DOC einfließen.
Sonia Policante (links) machte mit Assistentin Lena auf die Vorzüge der neue gegründeten Herkunftsbezeichnung DOC Garda aufmerksam.
Erwartet wird innerhalb kurzer Zeit, die Produktion von 20 Millionen Flaschen zu erreichen, so hoch ist auch die Anzahl an Touristen im Einzugsgebiet des Gardasees. Der Spumante Garda DOC biete sich als zentrale Typologie und gemeinsamer Nenner für die 7 Mio. Flaschen Spumante an, die in diesem Gebiet ohnehin schon unter verschiedensten Namen produziert werden. Die Mitgliedschaft in der EU seit 2007 hat viel Schwung in den traditionsreichen rumänischen Weinbau gebracht. Fördermaßnahmen und gezieltes Investment aus Deutschland, Österreich, Italien und Frankreich sorgten für eine deutliche Qualitätssteigerung.
Alexandru Achim zeigte in der Bundeshauptstadt die Produkt-Palette der rumänischen Wein-Produktion Aurelia Visinescu.
Im Jahre 2003 wurde in der Ortschaft Săhăteni, im Weinbaugebiet Dealu Mare, das Weingut von Aurelia Vişinescu, eine der bekanntesten Persönlichkeiten des rumänischen Weines, gegründet. Ein Plus Rumäniens ist der stattliche Anteil autochthoner Sorten wie Negru de Dragasani und Feteasca Neagra, die exzellente Rotweine garantieren. Das Weingut befindet sich im Gebiet Dealu Mare DOC, das bekannt ist für die Herstellung seiner eleganten Rotweine, genauso wie für den Anbau der aromatischen rumänischen Weißweinsorten wie Tămâioasa Românească oder Muscat Ottonel.
Phalanx der rumänischen Aushängeschilder von Aurelia Visinescu bei der Vinworld.
TEXT – FOTOS: KLAUS FELDKELLER 
LESEN SIE AUCH: CAVAS DER SPITZENKLASSE

 

 

 

 

 

 

 

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Kommentare sind geschlossen.