TOUR D’EUROPE: FRANKREICHS WINZER ZU GAST IN DÜSSELDORF

Zu einer Leistungsschau sind Winzer-Familien und mittelständische Weinbauern aus Frankreich nach Düsseldorf gekommen. Unter dem Motto:„French Wine Discoveries“ gehen die Franzosen derzeit auf Tour durch halb Europa:

Hochdekoriert mit zahlreichen Auszeichnungen kann Nicholas Bouché auf eine gute Reputation in seinem Heimatland verweisen. Seine edlen Schaumweine Cuvée Reservee Brut, Millésime 2005 und Saphir zeichnen sich Gradlinigkeit und Finesse aus. Champagne Bouché Père & Fils.
Vertritt das gleichnamige Champagner-Haus: Nicola Bouché.
Reggie Perkins ist aus der Provence in die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt gekommen. Der Australier in Diensten des Château des Anglades kann mit den Aushängeschildern der Côtes de Provence punkten: Rosés. Auf insgesamt 150.000 Flaschen kommt die Jahresproduktion des Hauses. Ein nicht unerheblicher Teil davon geht in die USA.
Bringt Rosé aus der Provence mit: Reggie Perkins vom Château des Anglades.
Aus einer alteingesessenen Winzer-Familie stammt Ludovic Hauller aus Selestat im Elsass. Das Bio-zertifizierte Unternehmen bietet die gesamte Palette der dortigen Produktion: Sylvaner, Gewürztraminer, Riesling etc. Derzeit haben die elsässischen Winzer keinen Importeur auf dem deutschen Markt.
Ludovic vom Familiengut Hauller im Elsass.
Das Château Boyd-Cantenac ist im ruhmreichen Margaux zu Hause. Das 17 Hektar große Gut im Ortsteil Cantenac erhielt 1855 im Rahmen der Bordeauxwein-Klassifikation den Rang eines 3ième Grand Cru. Die Rebflächen in Margaux sind zu 60 % mit der Rebsorte Cabernet Sauvignon, 35 % Merlot, 8 % Cabernet Franc und 7 % Petit Verdot bestockt. Nach der Vergärung in temperaturgeregelten Edelstahltanks reift der Wein mindestens 12-18 Monate in Barriques.
Michel Perraud: Ist im Auftrag des Château Boyd-Cantenac für den Verkauf im Einsatz.
Ebenfalls ein Familien-Winzerbetrieb ist das Champagner-Haus Bauget-Jouette. Export-Manager Loic Dombideau weist dauf hin, dass sich der Produzent aus Epernay auf dem Weg zum Öko-Hersteller befindet. Besonders zu überzeugen vermochte der Blanc de Blancs 2010, ein Vintage-Champagner mit Rasse und Klasse.
Loic Dombideau (rechts) vom Champagner-Produzenten Bauget-Jouette berät einen Kunden.
Text – Fotos: KLAUS FELDKELLER
LESEN SIE AUCH: CAVAS DER SPITZENKLASSE

 

 

 

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Kommentare sind geschlossen.