„SPATIUM PINOT BLANC“: RAUM FÜR WEISSBURGUNDER

Es ist Europas einzige Weißburgunder-Veranstaltung für Fachpublikum und Weininteressierte: die dritte Auflage von Spatium Pinot Blanc findet am 3. und 4. Mai 2018 in der Weinbaugemeinde Eppan an der Südtiroler Weinstraße statt:

„Spatium Pinot Blanc“ will Raum für die Rebsorte Weißburgunder schaffen. Raum, um sie besser kennen und verstehen zu lernen – ihre Abstammung, ihre Ansprüche und ihre Besonderheiten. Der Event richtet sich an das Fachpublikum und Weininteressierte und bietet ein abwechslungsreiches Programm. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, Qualitätsproduzenten aus den wichtigsten Anbauregionen in Italien, Frankreich, Deutschland, Österreich, Schweiz und Luxemburg zu treffen und ihre Weißburgunder-Weine zu verkosten. Die Veranstaltung „Spatium Pinot Blanc“ in Eppan bietet der Rebsorte eine internationale Plattform. Zwei Tage lang wird dabei Fachpublikum und Weinliebhabern ein attraktives Programm rund um den Weißburgunder geboten.
Organisiert wird „Spatium Pinot Blanc“ vom Verein Vineum Eppan in Zusammenarbeit mit dem land- und forstwirtschaftlichen Versuchszentrum Laimburg und dem Tourismusverein Eppan. Den offiziellen Auftakt von „Spatium Pinot Blanc“ bildet „Pure Eleganz und Harmonie: Sanfte Aroma-Küche & der Pinot Blanc“ am Donnerstag, 3. Mai in der Kellerei Girlan: Die Burggräfler Sterneköchin Anna Matscher verbindet dabei gemeinsam mit ihrem jungen Küchenteam gastronomische Kreationen mit ausgewählten Weißburgunder-Weinen. Die unmittelbar verständliche Eleganz von Matschers Küche verzaubert ohne jegliche Effekthascherei und harmoniert daher vorzüglich mit der eher zurückhaltend diskreten Art des Pinot Blanc. So bildet sich ein äußerst genussvoller Gleichklang zwischen der zarten Duftigkeit der Südtiroler Weißburgunder und der verblüffenden Leichtigkeit der Speisen.
Der Freitag, 4. Mai hält ein vielfältiges Programm für Weinliebhaber und Weinprofis bereit. Vormittags legen internationale Referenten neueste Erkenntnisse aus Wissenschaft, Forschung und Praxis dar. Dabei geht es zum Beispiel darum, neue Möglichkeiten der Vermarktung und Positionierung des Weißburgunders aufzuzeigen. Um die Stilistiken des Weißburgunders geht es bei der Podiumsdiskussion direkt im Anschluss an die verschiedenen Fachvorträge. Am Freitagnachmittag werden Besucher und Weinexperten mitgenommen auf eine Entdeckungsreise in die Welt des Weißburgunders. Im Rahmen von verschiedenen geführten Masterclass-Verkostungen und einer großen Publikumsverkostung können sie Wesen, Winzer und Weinbauregionen näher kennenlernen.

DONNERSTAG, 3. MAI 2018:

18.30 Uhr | (Wein-)kulinarischer Abend
Pure Eleganz und Harmonie: Sanfte Aroma-Küche & der Pinot Blanc
Anna Matscher mit ihrem jungen Küchenteam
Kellerei Girlan

FREITAG, 4. MAI 2018 | Fachtagung
08.30 Uhr Begrüßung
Kultursaal St. Michael | Eppan

08.45 Uhr Vielfalt des Weißburgunders – Ansätze zur besseren qualitativen Profilierung
Prof. Dr. Ulrich Fischer, Leiter des Instituts für Weinbau und Önologie am DLR Rheinpfalz, Neustadt an der Weinstraße, Deutschland
Kultursaal St. Michael | Eppan

09.30 Uhr Aus der Nische heraus: Wie vermag eine dezente Rebsorte ihre Stimme im Markt zu erheben?
David Schildknecht, Weinkritiker und Weinjournalist
Kultursaal St. Michael | Eppan

10.00 Uhr Ein Einblick in die nördlichen Märkte, deren Monopole und die Rolle des Pinot Blanc heute – und in der Zukunft
Madeleine Stenwreth, Master of Wine
Kultursaal St. Michael | Eppan

10.30 Uhr Pause
Kultursaal St. Michael | Eppan

10.45 Uhr Pinot Blanc: die bessere Burgundersorte!?
Britta Wiegelmann, Chefredakteurin Gault Millau Deutschland
Kultursaal St. Michael | Eppan

11.15 Uhr Podiumsdiskussion: Die Stilistiken des Weißburgunders – „Quo Vadis II?“
​Ulrich Fischer, Prof. Dr. für Önologie und Sensorik, Weincampus Neustadt
David Schildknecht, Weinkritiker und Weinjournalist
Madeleine Stenwreth, Master of Wine
Britta Wiegelmann, Chefredakteurin vom Gault Millau
Melanie Wagner, Sommelier
Stephan Filippi, Önologe der Kellerei Bozen, Präsident der Südtiroler Önologen Vereinigung und Vizepräsident des italienischen Önologen-Verbandes
Dario Cappelloni, Vizekurator Weinführer “Guida Essenziale ai Vini d’Italia” von DoctorWine
Kultursaal St. Michael | Eppan

13.00 Uhr Lunch: Kulinarische Kreationen von Sternekoch Herbert Hintner – Restaurant „Zur Rose“ St. Michael | Eppan
Lanserhaus St. Michael | Eppan

15.00-16.30 Uhr Offene Masterclass-Verkostung*
Kellerei St. Michael-Eppan

17.00-18.30 Uhr Masterclass Blindverkostung
Kellerei St. Michael-Eppan

19.00-20.30 Uhr Masterclass Blindverkostung
Kellerei St. Michael-Eppan

Parallel dazu 16.00-22.00 Uhr Tischpräsentation und Verkostung nationaler und internationaler Weißburgunder Kellerei St. Michael-Eppan. Anmeldung zum (Wein-)kulinarischen Abend, zur Fachtagung und zu Masterclass-Verkostungen erforderlich: info@eppan.com

Foto: Tourismusverein Eppan

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Kommentare sind geschlossen.