REICH UND SEXY. BERLINER RUTZ-BAR

ruz_02Berlin-Mitte. Chausseestraße. Dort, wo die Hauptstadt sowohl arm-sexy als auch reich-sexy sein kann. Mittendrin die Rutz-Weinbar. Trendig, mit 35 Plätzen im Parterre. Oben lockt das Gourmet-Restaurant, dessen Patron Marco Müller soeben vom Feinschmecker als „Koch des Monats“ dekoriert worden ist.

Ruz_01Freundlich-Kompetenter Service – von Berliner Schnauze keine Spur.

Das Rutz verfügt über eine Weinkarte, die ihresgleichen sucht mit über 1.000 verschiedenen Sorten. Auf Wunsch zaubert der Küchenchef auch ein 4- bis 6-gängiges Überraschungsmenü, jeweils mit den korrespondierenden Weinen. Apropos Wein: Der ehemalige Rutz-Sommelier Billy Wagner kredenzte auf Wunsch zu jedem Erlebnis den passenden Tropfen. Die XXL-Weinkarte umfasst berühmte und unbekannte Weine, Wagner liess in Zusammenarbeit mit Winzern eigene Tropfen unter dem Namen „Rutz Rebell“ abfüllen. ruz_05Eine Wein-Bar wie keine zweite – das "Rutz".

Einzigartig in der Berliner Gourmetlandschaft: Die Gäste können im angeschlossenen Weingeschäft eine Flasche erstehen und in Bar oder Restaurant für ein zusätzliches Korkengeld von 18 Euro pro Flasche trinken. Eine Aufforderung für eine Wein-Safari der Gäste und ein Zugeständnis an preisbewusste Wein-Enthusiasten, wenn man weiß, dass gerade die Weine zumeist die größte Marge für Sterne-Restaurants ausmachen. Auf der anderen Seite: Die Menüs (170 Euro für 10 Erlebnisse) im Rutz rangieren dafür preislich in Berlins Top-Liga.ruz_03Spezial-Selektion aus dem Rheingau in Berlin.

"Rutz Rebellen" sind Weine fernab des alltäglichen Geschmacks. Sie werden exklusiv und in Abstimmung mit der Weinbar Rutz hergestellt. Die Exklusivität besteht in der individuellen Vinifikation der Winzer – getreu dem Motto: "Sie wenden sich gegen alles Gewöhnliche, Durchschnittliche und Austauschbare und verstehen sich als liquides Plädoyer für das Unkonventionelle, Individuelle und Überraschende." Weinkenner und Genießer können sich übrigens an warmen Tagen von Fachmännern auf der Terrasse verwöhnen lassen. Die auf das Weinangebot abgestimmten Küchenkreationen können zwischen Weinreben und Gemüsestauden genossen werden – in einer Grün-Oase inmitten der Hauptstadt.ruz_04 Starker Auftritt: Restaurant – Weinbar und Weinhandel.

Neu im Team des Sternerestaurants Rutz ist seit Anfang des Jahres Sommelier Christoph Geyler. Er folgt auf den ausscheidenden Billy Wagner. Christoph Geyler war bereits in den Berliner Restaurants Quadriga (Brandenburger Hof) und Les Solistes by Pierre Gagnaire im Einsatz und hat im Weingut von Karl Heinz Johner in Neuseeland Auslandserfahrung gesammelt. Das Rutz wurde zudem vom Gault Millau mit dem Titel „Weinkarte des Jahres 2014“ ausgezeichnet.

Fotos/Text: Klaus Feldkeller 
DER AUTOR HAT TEXT UND FOTOS OHNE FINANZIELLE UNTERSTÜTZUNG DRITTER ERSTELLT.

 

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Kommentare sind geschlossen.