PETER MOSER ALS CHAMPAGNER-EXPERTE AUSGEZEICHNET

Die Vereinigung der Champagne-Winzer, Corporation des Vignerons de Champagne, hat eine ihrer höchsten Ehrungen an Peter Moser (Foto, links) verliehen: die Grande Médaille d’Argent Saint Vincent. Der Chefredakteur Wein/Falstaff des Wein- und Gourmet-Magazins Österreich ist der erste Österreicher, der diese Auszeichnung erhält:

„Peter Moser hat neue Maßstäbe für das Verkosten und Schreiben über die Weine der Champagne gesetzt“, so Christian Josephi, Repräsentant des Comité Champagne für Deutschland und Österreich. „Er erhält diese Auszeichnung für sein unermüdliches Engagement, dem Fachpublikum und Wein-Liebhabern die Besonderheiten und die Einzigartigkeit der Weine aus der Champagne, ihre große Vielfalt und Komplexität durch regelmäßige redaktionelle Berichterstattung und Verkostungen nahezubringen“, sagt Josephi voller Anerkennung.
Die von Falstaff organisierte Champagne Gala im Wiener Palais Ferstel ist die größte Plattform in Österreich für den Austausch von Champagne-Erzeugern, Weinprofis und Fachhändlern und zieht jedes Jahr rund 1.000 Champagne-Liebhaber an. Geboren ist der Weinkenner Peter Moser am Tag des Schutzpatrons der Winzer, dem heiligen Vinzenz, im ausgezeichneten Bordeaux-Jahr 1961. Seit 1997 ist er Chefredakteur Wein des Falstaff Verlags Österreich.
Bereits 1998 publizierte er den ersten Wein-Guide Österreich. Entsprechend vielseitig ist seine Spezialisierung: Moser ist Experte für Weine aus Österreich und aus Bordeaux, seine Kenntnisse reichen von Weinen aus Osteuropa über Kalifornien bis Südafrika. 2003 erhielt der Falstaff-Chefredakteur das Diplôme St. Vincent. Die rare Auszeichnung Grande Médaille d’Argent wurde Peter Moser von Christian Josephi, dem Repräsentanten des Comité Champagne für Deutschland und Österreich, in Wien persönlich überreicht.
Text – Foto: Bureau du Champagne DE/AT

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Kommentare sind geschlossen.