PAULINE BAUMBERGER NEUE NAHE-WEIN-REGENTIN

Die 24-jährige Kommunikations-Designerin und Winzertochter Pauline Baumberger aus Mandel ist neue Naheweinkönigin. Wolfgang Eckes, der Vorsitzende von Weinland-Nahe, verkündete bei einer kurzweiligen Gala unter Notar-Aufsicht das Wahlergebnis.

Die Nahewein-Prinzessinnen Julia Spyra aus Niederhausen und Christin Leydecker aus Weinsheim gratulierten der Königin, die sie in der gemeinsamen Amtszeit tatkräftig unterstützen wollen. Im Gespräch mit der Moderatorin Nadine Poss, die über Erfahrungen als Naheweinkönigin 2012/13 sowie als Deutsche Weinkönigin 2013/14 verfügt, hatten sich die drei Kandidatinnen dem Publikum vorgestellt. Dessen Stimmen machten 25 Prozent der Entscheidung des Abends aus. Die restlichen 75 Prozent lagen in den Händen einer zuvor bestimmten Jury.
Pauline Baumberger ist studierte Kommunikationsdesignerin. Sie ist schon viel herumgekommen (Berlin, Den Haag und Paris), aber ihre Heimat ist und bleibt Mandel. Ab Oktober will sie Internationale Weinwirtschaft in Geisenheim studieren. Die gebürtige Rheingauerin Christin Leydecker (25) fand ihre Liebe an der Nahe und lebt in Weinsheim: Wein ist für sie das Getränk des Friedens, der Zusammenkunft, Lebensfreude und Lebensenergie. Julia Spyra (fast 24) aus Norheim aus der traditionsreichen Weinbaugemeinde Niederhausen studiert Sonderschulpädagogik. Sie schätzt am Wein dessen Facettenreichtum und dass er Menschen jeden Alters zusammenbringen kann.
Ihr Wissen zur Region und zum Nahewein mussten die Kandidatinnen in zwei Spielrunden unter Beweis stellen. Die Fragen, warum nicht in jedem Jahr Eiswein gelesen werden kann, und was unter „Grüner Lese“ zu verstehen sei, beantworteten sie perfekt. Zudem legten sie in englischer Sprache dar, was ihnen am Beruf des Winzers gefällt. Einer fiktiven Journalistengruppe sollten sie dann ein attraktives Programm in der Naheregion unterbreiten – kein Problem. Außerdem galt es, passende Speisen zu einem trockenen Grauburgunder, zu einem halbtrockenen Riesling und zu einem lieblichen Würzer vorzuschlagen.
Auch diese Aufgabe wurde von den drei Damen durchweg gemeistert. Nadine Poss bestätigte deshalb: „Ihr könnt alle sehr stolz auf Euch sein.“ Die Amtsvorgängerinnen Katharina Staab, Julia Peitz und Silvia Orth setzen nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses den neuen Weinmajestäten die Krönchen auf, die sie kurz zuvor abgelegt hatten. Die bisherige Naheweinkönigin Katharina Staab wird noch als Deutsche Weinkönigin ein weiteres Jahr für den Wein werben. Sie ermunterte alle Winzer, die Weinmajestäten häufiger zu Festen oder Weinproben einzuladen: „Wir unterstützen Sie dabei gerne.“
Foto: Copyright Norbert Krupp – Text: Barbara Kiltz (Rheinland Nahe)

tools.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Kommentare sind geschlossen.