MONTES „OUTER LIMITS“: GESCHMACKSERLEBNISSE OHNE GRENZEN

Glänzendes Strohgelb mit grünlichen Reflexen. In der Nase ebenso elegant wie intensiv mit beeindruckendem mineralischem Ausdruck, so präsentiert sich der „Montes Outer Limits 2016“:

Auch am Gaumen deutlich mineralisch, fast streng, mit feinen salzigen Noten, sehr ausdrucksvoll, saftig, lebendig mit immenser Fülle und langem, fruchtigem Finale mit Johannisbeeren und Zitrusfrüchten. Die Trauben für den Montes Outer Limits Sauvignon Blanc werden in kühlen frühen Morgenstunden zügig von Hand gelesen und in ebenfalls gekühlten Containern umgehend in die Kellerei geliefert, um sie so frisch und unversehrt wie nur möglich zu bewahren. Hier schmeckt man eine herrlich mineralische Frucht gepaart mit einer mineralisch-salzigen Aromatik, die wirklich „Outer Limits“ ist: Frische, säuerliche Aromen von Granny Smith-Äpfeln und grüngelben Früchten.
Der Wein ist adstringierend, frisch und fruchtig. In der Kellerei werden die Trauben zunächst streng sortiert, dann vollständig entrappt und die Beeren zwölf bis 24 Stunden bei maximal 10 °C kalt eingemaischt. Der frei ablaufende Most wird aufgefangen, durch eine 48-stündige Kaltsedimentation auf natürliche Weise geklärt und der klare Most in die Gärtanks gelegt, in denen man nun die sehr langsame alkoholische Gärung bei kühlen 10-12 °C startet. Nach abgeschlossener Vergärung reift der Wein sechs bis acht Monate auf den Feinhefen, bevor er behutsam abgezogen, auf die Flaschen gefüllt wird. Alkoholgehalt: 13.0 % Vol. Der Outer Limits Sauvignon Blanc wurde im Edelstahltank ausgebaut. Er zeigt eine sehr schöne Nase mit Aromen von Grapefruit, Cassis, Passionsfrucht, Tomatenstrunk, Brennesel, grüne Paprika und Heu. Am Gaumen zupackend, aromatisch, dichte Frucht, feinwürzig, mineralisch, gelungener Spagat zwischen Kraft und Eleganz, finessenreich, animierend und sehr lang.
Importeur: Wein Wolf Import GmbH & Co. Vertriebs KG Königswinterer Str. 552 – 53227 Bonn
Foto – Text: Klaus Feldkeller

PDF Drucker    Sende Artikel als PDF   

Kommentare sind geschlossen.