K&U-HAUSMESSE IN NÜRNBERG: WEIN RADIKAL ERLEBEN

„Wein radikal anders“ so lautet das Motto der Nürnberger Weinhandlung K&U: „Wir handeln nicht nur anders mit Wein, wir denken ihn auch anders. Deshalb präsentieren wir unsere Winzer und deren Weine anders als andere.“ Erfahren können die Besucher dies bei der Hausmesse am 20. und 21. April:

Keine Angst vor dem Wein also auf der Messe, auch wenn die Nürnberger ihn radikal anders sehen als andere. Dazu haben die Organisatoren 5 spannende Weinerlebnis-Touren geschaffen, wie es sie sonst nicht gibt. Sie unterscheiden die K&U-Hausmesse von anderen Weinmessen, denn sie weisen dem Kenner und Könner ebenso wie dem Einsteiger und Wein-Neuling völlig unproblematisch und frustrationsfrei, aber auch so lustvoll wie spannend  den Weg durch die weit über 300 Weine, die es zu probieren gibt:
Programm:

– Weinerlebnistour N°1: Der Boden. Verleiht dem Wein Charakter.

– Weinerlebnistour N°2: Genießen statt saufen. Betreutes Trinken, ganz ohne Fachchinesisch.

– Weinerlebnis-Tour N°3: Preis oder Wert. Was darf Wein kosten?

– Weinerlebnis-Tour N°4: Wenn das Bio im Wein dynamisch wird. Den Unterschied erleben.

– Weinerlebnis-Tour N°5: Wellness-Weine ohne Ecken und Kanten. Aber mit Persönlichkeit.

Den Winzern, die den Boden ihrer Weinberge lebendig halten, charaktervollere Weine bereiten, die nach mehr schmecken als dem üblichen Klischee, sind in diesem Hausmesse-Jahr das Motto „Drecksarbeit“ gewidmet. Wein radikal anders erleben«. Im Weinhandel wird dem Boden und dessen Bearbeitung und Beschaffenheit kaum Aufmerksamkeit geschenkt. Dabei ist er es, dem die Winzer einen Großteil ihrer Arbeit widmen. Ohne lebendigen Boden hat Wein keinen Charakter. Ohne lebendige Böden kann Wein nur Technik, Industrie und moderner Önologie vertrauen.
Deshalb wird der lebendige Boden in den Mittelpunkt der Arbeit gestellt. Deshalb haben die Macher um Martin Kössler die Weinbergs-Arbeits-Schuhe der Winzer als Symbol für ihre Arbeit für die Werbung für die Hausmesse verwendet, denn am Dreck an ihren Schuhen erkennt man nicht nur die Art ihrer Böden, sondern auch ihr Engagement für den Weinberg. Erwartet werden besondere, herzliche, kluge, knorrige, frohgemute, außergewöhnliche und garantiert leidenschaftliche Winzerinnen und Winzer 
Daten & Fakten: Freitag | 20. April 2018 | 16:00 – 20:00 Uhr  – Samstag | 21. April 2018 | 11:00 – 17:00 Uhr – im Nürnberger Ofenwerk | Klingenhofstrasse 72 | 90411 Nürnberg – Eintritt 20.- € inkl. Verkostungsglas
Foto: K&U Nürnberg

PDF24    Sende Artikel als PDF   

Kommentare sind geschlossen.